Programm

Die folgende Programmaufstellung ist nach Veranstaltern sortiert. Für eine chronologische Aufstellung besuchen Sie bitte unseren Ticketshop.

Bei Fragen zu den Veranstaltungen melden Sie sich bitte unter der jeweils verlinkten Webseite beim jeweiligen Veranstalter.

Hofgezwitscher von St.Anna  
Link zum Veranstalter

Mittwoch, 5.8.2020, 20 Uhr

Still in Progress “Soul Groove Session”

Rock-, Soul- und Funk – Konzert

„Still in Progress“ ist eine Rock-, Soul- und Funk-Band aus Augsburg. In ihren Sessions spielen sie sowohl eigene Songs, als auch altehrwürdiges aus der Jukebox der Rockgeschichte und verleihen diesen ihre eigene Handschrift. Frei nach dem Motto „we make you happy“ sind Glücksgefühle unterm Sommerhimmel garantiert.

Estera Evelina: Gesang | Bernd Paulus: Gitarre und Gesang | Bernd Amling: Gitarre | Joachim Nann: Piano, Saxophon | Christian Roettger: Bass | Christian Ritzel: Schlagzeug | Bernd Kraft: Congas  www.facebook.com/Stillinps

Eintritt: 10 €

Jazzclub Augsburg e.V. präsentiert:
Link zum Veranstalter

Mittwoch, 12.8.2020, 20 Uhr

ArkNoir

Jazz

Die junge Münchner Band Ark Noir erforscht das Universum elektronischer Klänge und Beats und verbindet dieses mit dem Element der Improvisation. Ihre Musik klingt manchmal rau und düster, an anderer Stelle reich an Tiefe und Texturen und bewegt sich von cineastischen Soundwelten hin zu pulsierenden Beats. Das Quintett verwendet Synthesizer, Sample-Pads und eine Vielzahl von Effektpedalen, um Klanglandschaften zu erzeugen, die elektronisch klingen, aber dennoch von echten Instrumenten gespielt werden.

Moritz Stahl – tenorsax, fx | Tilman Brandl – gitarre, fx | Sam Hylton – keys, synth | Robin Jermer – bass, fx | Marco Dufner –drums

Eintritt: 22 €

Donnerstag, 13.8.2020, 20 Uhr

Norisha

Jazz

Norisha hat zusammen mit ihrem Bassisten Harald Scharf für ihr Debüt-Album „Stand For Love“ ein exzellentes Quartett aus der süddeutschen Szene zusammen gestellt. Außerdem hat er hat Norisha Songs auf den Leib geschrieben, die die enorme Bandbreite ihrer Soulstimme zur Geltung bringen. Ob mit Soul-Hymnen, modernen Gospelsongs oder Jazzballaden, die Sängerin begeistert mit kraftvollem Ton, außergewöhnlichen Phrasierungen und einem nicht erlernbaren Gefühl für Timing. Und so ist die nach der Sängerin benannte Band Norisha eine Entdeckung, die sich definitiv lohnt!

Norisha Campbell – vocals | Jan Eschke – piano, keyboards | Michael Vochezer – acoustic, electric guitars | Harald Scharf – double bass | Stephan Staudt – drums

Eintritt: 25 €

Kulturamt Augsburg präsentiert:
Link zum Veranstalter

Dienstag, 11.08.2020, 20 Uhr

Dem Hip Hop sein Haus

„Dem HipHop sein Haus“ (DHHSH) ist ein Kollektiv freier Musiker*innen die leidenschaftlich live Raps auf Beats improvisieren. Am Sampler oder an den Turntables werden Samples und Instrumentals gemixt und gescracht. Am Mic entsteht spontaner Wortfluß und Gesang. Die Themen sind so divers wie die rappenden, singenden Persönlichkeiten.

Die Freestyle Session auf der Sommerbühne ist das lang ersehnte Wiedersehen nach dem Shutdown, endlich gibt es wieder die Möglichkeit zum verbal-rythmischen Austausch am Mikrophon – wenn auch mit neuen Regeln und Herausforderungen. Wir freuen uns darauf die neue alte Freiheit sprachlich zu feiern und richtig einen rauszurappen.

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €.
Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei. Spenden erwünscht

Kresslesmühle präsentiert:
Link zum Veranstalter

Freitag, 14.8.2020, 20 Uhr

ZUGVOGEL SLAM

Interkultureller Musikslam – Konzert

Sieben Vertreter deutscher, bayerischer sowie international geprägter Musik aus der Region im Wettkampf um den Goldenen Zugvogel! Der interkulturelle Musikslam präsentiert kleine, bunt wie traditionell besetzte Ensembles mit deutschsprachigem Chanson, Soul, R&B, britischem Indiepop, arabischem Rap, afghanischem Jazz u.v.m. Ein vielfältiger Musikgenuss von neu arrangiertem, alt bekanntem und noch nie gehörtem, bei dem das Publikum den Gewinner des Abends kürt.

Mit Miriam Green | Malaika, u.v.a.
Eintritt: 9 €

Friedensbüro präsentiert:
Link zum Veranstalter

Donnerstag, 30.7.2020, 20 Uhr

Sie ist bei uns – Göttin Cisa

Ausstellungseröffnung zur Installation „Sie ist bei uns“ der Künstlerin Danit im Hollbau (bis 8.8.)

Die Göttin Cisa oder Zisa ist mit Augsburg verbunden, das in vorchristlicher Zeit Cisaris genannt wurde. Noch heute zeigt die Wetterfahne auf dem Perlachturm eine Darstellung der Cisa. Sie gilt als Beschützerin der Frauen, insbesondere der Schwangeren und der Ernte. Zusammen mit der Aktivistin und Schriftstellerin Alexandra Magalhães Zeiner wird Danit die Kunstinstallation mit einem Ritual, einer Einführung und Musik eröffnen. Veranstaltet von Mulheres pela Paz – Frauen für Frieden e.V., mit dem AK Augsburger Frauen (AAF), der Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg, dem Evangelischen Forum Annahof und Friedensbüro

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Singer-Songwriter – Konzert

Freitag, 31.7.2020, 20 Uhr

Paul Clayton

Nach Jahren der Straßenmusik, Auftritten in über 15 Ländern sowie der Teilnahme bei „The Voice of Germany“ feilt der Augsburger Singer-Songwriter aktuell an seinem neuen Sound. Kam sein Debütalbum „The Longest Journey“ (2017) noch in kleiner Besetzung rein akustisch daher, wagt Paul Clayton im Frühjahr 2020 musikalisch einen neuen Weg. Veranstaltet von ASKA e.V. – Verein der Ehemaligen, Fördernden, Freund*innen und Studierenden der Konfliktforschung an der Universität Augsburg im Rahmen der Peace Summer School.

Paul Clayton: Gesang | Johannes Lill: Keyboarder
Eintritt: 5 €

Dienstag, 4.8.2020, 20 Uhr

Rituale prägen das Leben

Gespräch

Weltweit spielen Rituale und Riten eine prägende Rolle im Leben der Menschen. Sie geben Sicherheit, Identität und Beheimatung. Viele von ihnen sind uns von Kindheit an vertraut. Rituale ändern sich aber auch. Im Austausch von Bischof Dr. Bertram Meier aus Augsburg und Abbé Felix Quédraogo aus Burkina Faso soll es um einen Vergleich von Ritualen in zwei unterschiedlichen kirchlichen Traditionen gehen. Musikalische Beiträge als „klingende“ Rituale wirken „Welt-verbindend“, haben die Kraft zum Friedenstiften.

Veranstalter: Moritzkirche Augsburg, Abteilung Weltkirche im Bistum Augsburg in Kooperation mit dem Friedensbüro

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Donnerstag, 6.8.2020, 20 Uhr

Ich will an den Altar. Jung. Katholisch. Weiblich

Interreligiöser Frauendialog

Religionen und Glaubensrichtungen sind geprägt von Ritualen. Aber auch die Struktur der Kirchen mit ihrer Vorstellung vom Geschlechterverhältnis scheint einem festgelegten Ritual zu folgen. So ist die Priesterweihe in der Katholischen Kirche ausschließlich den Männern vorbehalten. Die Theologin Jacqueline Straub will unbedingt an den Altar! Konsequent und bestimmt verfolgt sie ihren Wunsch, katholische Priesterin zu werden. Im Gespräch berichtet sie über ihren Weg.

Referentin: Jacqueline Straub | Impuls: Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl |  Moderation: Barbara Staudinger

Veranstaltet von Friedensbüro  | Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg  | Volkshochschule Augsburg

Eintritt: 5 €

Samstag, 7.8.2020, 19 Uhr

Multireligiöses Friedensgebet

Gebet

Am Vorabend des 8. August lädt der Runde Tisch der Religionen gemeinsam mit punkt7 zum multireligiösen Friedensgebet ein. Den Vertreter*innen des christlichen, jüdischen, muslimischen, alevitischen, buddhistischen und jesidischen Glaubens in Augsburg ist der Wunsch nach Frieden gemeinsam. Sie teilen die Hoffnung auf eine Welt, in der niemand unterdrückt oder verfolgt wird, schon gar nicht im Namen einer Religion. Dieser Hoffnung wollen die Mitglieder des Runden Tisches der Religionen Ausdruck verleihen – in allen vertretenen Traditionen und Sprachen.

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Samstag, 8.8.2020, 13.00 – 14.00 Uhr

Augsburger Hohes Friedensfest

Friedensgrüße

Das friedliche Miteinander in der Friedensstadt Augsburg wird am 8. August normalerweise mit einer großen Friedenstafel auf dem Rathausplatz gefeiert.

Als Großveranstaltung musste die Friedenstafel leider abgesagt werden.  Doch in kleinerem Rahmen wird Oberbürgermeisterin Eva Weber auf der Sommerbühne im Annahof ein Grußwort zum Feiertag sprechen und die Vertreter*innen der in Augsburg ansässigen Religionsgemeinschaften die Friedensgrüße übermitteln. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, an unseren besonderen Feiertag zu begehen. Speisen und Getränke dürfen zwar nicht mitgebracht und geteilt werden, sind aber im Anna-Café erhältlich.

Die hervorragenden Musiker vom Uli-Fiedler-Trio, featuring Stefan Holstein und Robert Vogg runden die Feierstunde ab.

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Festival der Kulturen* präsentiert:
Link zum Veranstalter

Samstag, 15.8.2020, 20 Uhr

Gankino Circus: Die letzten ihrer Art

Spektakuläres bayerisches Musikkabarett

Vier virtuose Musiker, begnadete Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein hinreißend verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine große Portion provinzieller Wahnsinn. Rasante Melodien, schräger Humor und charmante Bühnenfiguren sind die zentralen Zutaten ihres einzigartigen Konzertkabaretts – ein Genre, das die Ausnahmekünstler aus dem fränkischen Dietenhofen nicht nur erfunden, sondern mittlerweile zur kultverdächtigen Kunstform erhoben haben. Gewinner des Weltmusikwettbewerb „Creole – Globale Musik aus Bayern“ 2019. www.gankinocircus.de
Eintritt: 10 €

Moritzkirche präsentiert:
Link zum Veranstalter

ein-meter-fünfzig  – corona kunst projekt der Moritzkirche

Samstag, 8.8.2020, 20 Uhr

Es war die Nachtigall

Liebeslieder um 1600 von J. Dowland, C. Monteverdi, A. Hammerschmidt

Alte Musik – Konzert

Der wunderschöne klare Gesang der Nachtigall symbolisiert den Frühling. Es ist die Zeit der Verliebten, die sich in der Morgendämmerung vom nächtlichen Stelldichein trennen müssen. Sabine Lutzenberger und Joel Frederiksen widmen sich musikalischen Liebeserklärungen aus einer Zeit der Hungersnöte, Seuchen und Verwüstungen. Die Kompositionen von Claudio Monteverdi, Andreas Hammerschmidt und John Dowland feiern die vitale Kraft der Musik, die allen Widerständen trotzt.

Sabine Lutzenberger: Mezzosopran, Blockflöten | Joel Frederiksen: Bass, Laute

Eintritt: 18 €

Karman e.V. präsentiert:
Link zum Veranstalter

Samstag, 1.8.2020, 20 Uhr

Antun Opic

Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop

Antun Opic liebt das Theater, das spürt man sofort. Sobald er auf der Bühne steht, schlüpft er in verschiedene Rollen, die er mal an einen sperrige Tom Waits anlehnt, mal an einen emotional ergriffenen David Gray. Dabei changiert seine Musik ungewöhnlich zwischen Folk, Balkan, Blues, Klezmer und Pop. Ein besonderes Live-Erlebnis in zauberhaftem Ambiente.

Antun Opic: Gitarre, Gesang | Tobias Kavelar: Gitarre, Gesang

www.antunopic.com

Eintritt: 10 €

* Aufgrund der Absage von Großveranstaltungen kann das Festival der Kulturen 2020 leider nicht stattfinden. Bereits bestätigte Künstler*innen wurden weitgehend auf 2021 verschoben. Neben länderübergreifenden Video- und Audio-Projekten zu Workshops und Proben des Festivals in diesem Sommer mit internationalen und lokalen Musiker*innen, präsentiert das Festival der Kulturen vier Konzerte im Rahmen der „Sommerbühne im Annahof”

* Friedensfest *20 #Rituale
Rituale. Die soziale Magie des Miteinander
Wir tun es nahezu täglich, allein oder in Gemeinschaft: Rituale begleiten unser Leben. Es gibt sie in allen Gesellschaften, Familien, Gruppen. Das Friedensfestprogramm *20 beschäftigt sich mit dem Thema Rituale. Gerade in der Coronazeit stellt sich die Frage: Wie wichtig sind Rituale und können sie uns persönlich und auch als Gesellschaft in Krisen helfen? Wie haben sich Rituale verändert? Infos unter www.friedensstadt-augsburg.de oder im Friedensbüro unter 0821 324 3261.

vergangene Veranstaltungen (chronologisch)

Mittwoch, 24.6.2020, 20 Uhr

Mount Adige

Jazz-Pop – Konzert

Mount Adige ist die junge Bandformation der beiden Augsburger Geschwister Emma und Paul die im Februar bereits den Soho Song Slam gewann. Inspiriert von Künstlern wie Donald Fagen, Sting, Toto u.v.m. erschaffen sie mit Gesang und Keyboard ihr individuelles Pop-Genre zwischen Retro und Indie-Pop. Stilistisch schwer einzuordnen, musikalisch schwer überzeugend. www.facebook.de/MountAdige
Lotte Etschberger: Vocals | Jonas Horche: Bass | Felix Rumstadt: Drums | Luisa Stapf: Percussion, Synth, Backing Vocals | Paul Etschberger: Piano

Eintritt: 5 €

Donnerstag, 25.6.2020

Becky Sikasa & INGA

Off Pop

In ihrem Soloprojekt verpackt Becky Sikasa ehrliche Gedanken lyrisch einzigartig in abwechslungsreichen off-pop Songs. Sie freut sich besonders, ihre neue Musik im Annahof mit ihrer Heimatstadt zu teilen.

Wenn INGA morgens die Regendusche anwirft können wir uns sicher sein, dass abends etwas im Kasten sein wird. Auf erfrischend leichte Art schreibt und produziert die vielseitige Münchnerin ihre Musik mit minimal-digital-analogem Werkzeug. Sie scheint sich dabei regelmäßig selbst zu überraschen. Textcollagen, Geschichten und elektro-akustische Klangwelten bäumen sich vor uns auf und zerfallen wieder in ihre Einzelteile.

Dabei geht INGA nie zu weit und lässt uns einen Raum, den wir im heutigen Dschungel aus überproduzierter Popmusik manchmal vermissen. Ganz nah, unerreichbar. Wie eine Zahnarztbehandlung, von der man sich nie erholen wird. Nachdem sie viele Jahre mit sich und ihrer Musik nur unter Freunden geblieben ist, geht sie mit ihrem Debütalbum „Tears and Teeth“ nun an die Öffentlichkeit. Wir bedanken uns und sagen: mehr davon. Jürgen Babel

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei. Spenden erwünscht.

Freitag, 26.6.2020, 20 Uhr

Ahmed Mounib

Jazz/Weltmusik – Konzert

Der Violonist Ahmed Mounib spannt seinen musikalischen Bogen zwischen Deutschland und Ägypten. In Kairo wurde er geboren, in München hat er klassische Musik und Jazz studiert. Seine Arrangements verknüpfen arabische Musik und westliche Harmonien mit dem Rhythmus aus beiden Welten. Mit seiner Band füllt er die großen Konzertsäle in Frankfurt und München. Ahmed Mounib und Ensemble präsentieren ein selten gehörtes Repertoire im Geiste einer echten Weltmusik.

Ahmed Mounib – violine I Nino Stübinger – piano I Abather Kmash – oud I Wilbert Pepper – bass I Stefan Noelle – drums | www.facebook.com/ah.mounib

Eintritt: 25 €

Samstag, 27.6.2020, 20 Uhr

DAS Hobos

Hobostyle

Im frühen 20. Jahrhundert wurden heimatlose Reisende als Hobos bezeichnet. Sie nutzten Güterzüge, um quer durchs Land zu reisen und sich hier und da mit kleineren Tätigkeiten etwas Geld zu verdienen. „There are no Hobos no more“, aber Gleise und Züge sind immer noch schön und inspirieren: So ziehen sich DAS Hobos einmal im Jahr für ein paar Tage zurück, um in alten Bahnbarracken und zwischen Gleisstrecken aufzunehmen. 2020 erschien ihr zweites Album „Random Home”.
Leo „Leroy“ Hopfinger | Tom Simonetti | Frank Nägele
Eintritt: 10 €

Dienstag, 30.6.2020, 20 Uhr

„Olubajé – Bankett der Heilung“

Eröffnung des Friedensfests mit afro-brasilianischem Tanztheater

Im gezeigten Tanztheater erzählen Baba Murah und Künstler*innen die Geschichte Olubajé – Bankett der Heilung aus der Tradition des Candomblé. Baba Murah ist das geistige Oberhaupt des Berliner Candomblé-Tempels Ilê Obá Sileké und ein anerkannter Tänzer und Choreograph. 

Die afro-brasilianische Religion Candomblé wird insbesondere in Brasilien praktiziert und ist dort sehr verbreitet. Über die Verschleppung von Sklav*innen, vornehmlich vom Volk der Yoruba aus Benin und Nigeria, gelangte die Religion nach Brasilien.

Grussworte: Oberbürgermeisterin Eva Weber

Einführung: Christiane Lembert-Dobler, Friedensbüro

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Mittwoch, 1.7.2020, 20 Uhr

BACK 2 THE RUTH: Von Astor Piazzolla bis Ed Sheeran

Dancefloor/Electro Pop/Tango-Klassik – Konzert

In ihrem zweiten Soloalbum BACK 2 THE RUTH bricht die klassisch ausgebildete Cellistin Ruth Maria Rossel mit allen Konventionen. Sie taucht in die Welt von Dancefloor und Electro Pop ein, interpretiert Songs bekannter Pop-Künstler wie Ed Sheeran oder George Michael neu und landet bei Tangoklassikern von Astor Piazzolla. Mit dabei eine Loopmaschine, die je nach Bedarf den Klangeindruck eines Tango-Ensembles, einer Rockband, eines Club-DJs oder eines klassischen Orchesters erzeugen kann. https://ruthmariarossel.com

Eintritt: 15 €

Donnerstag, 2.7.2020, 20 Uhr

Cornelia Schenk „Nie war mehr Anfang als jetzt“ Prinzip Hoffnung als Zukunftsperspektive

Gespräch, Lesung und Austausch

Viele Menschen haben Angst, den Herausforderungen der modernen Lebenswelt nicht mehr gewachsen zu sein. Die Corona-Krise verschärft diese Situation. Wie lernt man hoffen? Welche Rolle spielt Hoffnung für Arbeit, in Krisen und Krankheiten? Können wir uns selbst und andere zur Hoffnung inspirieren, wenn wir sie am wenigsten spüren, aber am meisten brauchen? Die Logotherapeutin Cornelia Schenk widmet sich der Hoffnung als Bewältigungsressource. In Kooperation mit dem Frankl Forum Augsburg

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Freitag, 3.7.2020, 20 Uhr

Mojo Six

Jazz/Blues – Konzert

The MOJO SIX aus Augsburg feiern das Erbe der ganz Großen der Geschichte des Blues. Das Sextett zelebriert die besten Songs von T-Bone Walker, Elmore James, Joe Turner, Muddy Waters oder B.B. King mit ungemein lockerer Souveränität, kraftvoll und mitreißend. Freuen Sie sich auf Boogie und Blues vom Feinsten, präsentiert mit viel Spiellaune, atemberaubenden Improvisationen und großer Emotion!

Stephan Holstein – sax, clarinet I Daniel Eberhard – piano, hammond I Adi Weidenbacher – vocals, harp I Sepp Holzhauser – guitar I Walter Bittner – drums I Martin Schmid – vocals, bass

Eintritt: 22 €

Samstag, 4.7.2020, 20.00 Uhr

MESK
Alevitische Folklore – Konzert  

Im März 2013 gegründet, pflegt die Gruppe die alevitische Musikkultur ihrer Vorfahren, Lieder von der „göttlichen Wahrheit“, die Zusammenkunft von Natur und Mensch. In der alevitischen Community haben sie sich deutschlandweit einen Namen gemacht 2014 waren sie in Kooperation mit dem Friedensbüro Bestandteil des CD und Tournee Projekts „Heimatlieder aus Deutschland“. Ende 2020 erscheint das Debutalbum von Mesk. Canan Yildirim (Gesang) | Eren Yildirim (Saz, Gesang) | Onur Yildirim (Cajon) | Sezer Akin (Gitarre) | Ali Altun (Djemba, Gesang) | Cem Kahveci (Bass) www.facebook.com/music.mesk
Eintritt: 5 €

Montag, 6.7.2020, 20 Uhr

Die Kraft der Rituale. Soziale Magie oder sozialer Zwang?

DenkRaum im Friedensfest mit Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger

Vortrag

Der Handschlag zur Begrüßung. Der morgendliche Stuhlkreis in der Kita. Das Richtfest beim Hausbau. Taufe, Hochzeit, Bestattung. Die Vereidigung von Politiker*innen. Wir praktizieren Rituale im Alltag oder zu besonderen Anlässen, allein oder in einer Gruppe. Können Rituale in einer zunehmend individualisierten Welt Gemeinschaft stiften? Wann sind sie hilfreich und wann eher hinderlich oder gar gefährlich? Welchen Einfluss hat Corona auf unsere Rituale?

Referentin: Barbara Stollberg-Rilinger, Historikerin, Rektorin am Berliner Wissenschaftskolleg

Moderation: Barbara Staudinger, Jüdisches Museum Augsburg Schwaben

Eintritt: 6 €

Dienstag, 7.7.2020, 20 Uhr

Moritz Gawert

Cover-Pop – Konzert

Moritz Gawert ist ein junger Sänger und Gitarrist und seit Jahren mit verschiedenen Formationen im Augsburger Raum unterwegs. In seinem Soloprogramm präsentiert er nun Musik aus den letzten 70 Jahren Musikgeschichte: Angefangen bei den Beatles über Hymnen von Queen bis hin zu aktuellen Popsongs ist hier für jeden Geschmack etwas dabei. Die Songs sind verpackt in stillvoll arrangierte Acoustic-Cover mit Gitarre und Gesang für den perfekten lauen Sommerabend im Annahof.

Eintritt: 5 €

Mittwoch, 8.7.2020, 20 Uhr

Khwaerthon A.B. – Bayerns wohl lutherischste Band aus Augsburg: Folk over Beethoven!

Konzert

Im Jubiläumsjahr fährt die Augsburger Folkformation Khwaerton A.B. ihre ganz eigene volksmusikalische Würdigung des Giganten der Musikgeschichte auf. Schließlich gilt Ludwig van Beethoven als fruchtbarer Förderer und Bearbeiter europäischer Volkslieder. Mit ihrer Folkmusik und ihren Beethoven-Bearbeitungen rückt die Formation das Leben und Werk des Meisters in ein neues Licht.

Alan Büching: Geige, Gesang | Martin Hein: Bass, Akkordeon, Gesang | Andreas G. Ratz: Bouzouki, Low Whistle, Melodeon, Gesang | Frank Zelinsky: Dudelsack, Gitarre, Ukulele, Hackbrett, Gesang www.facebook.com/khwaerthon

Eintritt: 5 €

Donnerstag 9.7.2020, 20 Uhr und Freitag 10.7.2020, 20 Uhr

Podium zur Augsburger Radlwoche

Mehr Platz fürs Rad – wie geht das? Gespräche zur Fahrradstadt mit Vertretern aus Politik, Verkehrsplanung und der Augsburger Radlszene. Nähere Infos unter augsburg.de/radlwoche

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Samstag, 11.7.2020, 19 / 20.45 / 22.30 Uhr

Die Kleine Kunstnacht

Die Lange Kunstnacht findet 2020 das erste Mal seit 20 Jahren nicht statt, lässt sich aber (nicht) klein kriegen und kommt als „Kleine Kunstnacht“ zurück. Mit kleinem Programm und reduzierten Besetzungen gibt es an verschiedenen Spielorten auch hier gewohnt Verzückendes, Nachdenkliches, Kritisches und Beseeltes aus allen Sparten der Kunst. Statt sich #ganzingold zu kleiden wie geplant, präsentiert sie sich 2020 einfach mal #ganzinklein. Für die Ensembles heißt es aber grad zum Trotz: Macht euch groß, spielt, was ihr wollt! www.langekunstnacht.de
Eintritt: 15 €

Dienstag, 14.7.2020, 20 Uhr

Sebastian Wolfrum „Endlich ich: ein transsexueller Pfarrer erzählt seine Geschichte“

Gespräch, Lesung und Austausch

Als Silke Wolfrum nach einem Gottesdienst vor der versammelten Gemeinde erklärt, dass sie fortan als Mann leben wird, muss die kleine fränkische Kirchengemeinde verstehen, dass sie keine Pfarrerin, sondern einen Pfarrer hat. Für Sebastian Wolfrum ist es der letzte Schritt einer lebenslangen Auseinandersetzung mit sich selbst, dem eigenen Körper und Gott. Was bedeutet es, als Christ und mit dem gottgegebenen Körper zu hadern? In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Augsburg. Moderation: Michael Kaminski

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Mittwoch, 15.7.2020, 20 Uhr

… und ich tanze und singe und schrei. LEBEN EBEN!

Songs die vom Leben erzählen – Konzert

Isabell Münsch gestaltet ihre eigenen Songs. Ihr Programm feiert die vitale Kraft der Musik. Als Opernsängerin gastiert sie in den großen Konzertsälen. Ihr umfangreiches Repertoire umfasst Oper, Jazz, Musical und Lied. Peter Bader hat sich in Augsburg als Chordirektor und Organist in der Kirchenmusik einen Namen gemacht. Er leitet verschiedene Ensembles und ist ein gefragter Klavier- und Orgelbegleiter bei Konzerten im In- und Ausland. Die beiden Musiker kontern pandemische Lethargie mit praller musikalischer Lebenslust.

Isabell Münsch: Gesang | Peter Bader: Klavier, Orgel | Percussion-friend

Eintritt: 16 €

Donnerstag, 16.7.2020, 20 Uhr

Antisemitismus im Internet

DenkRaum mit Dr. Annette Seidel-Arpacı

Gespräch

Uns allen begegnet Antisemitismus – am häufigsten im Internet und auf Social Media Kanälen. Wie erkenne ich Antisemitismus im Netz und was kann ich tun? Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Bayern nimmt Meldungen über antisemitische Vorfälle auf und unterstützt Betroffene von Antisemitismus im Freistaat. Die Leiterin von RIAS Bayern, Dr. Annette Seidel-Arpacı, wird über die Arbeit der Stelle berichten, aber auch darstellen, wie – gerade im Zuge der Proteste gegen die Corona-Maßnahmen – bestimmte Inhalte vom Internet auf die Straße getragen werden.

Eintritt: 6 €

Freitag, 17.7.2020, 20 Uhr

Ala Cya

Sphärischer Indie – Pop

Eine kleine feine Person mit einer großen Stimme. Klar, kraftvoll und verspielt. Ala Cyas Musik trifft den Zeitgeist. Ihre Kompositionen sind wie das Leben selbst: simpel und komplex zugleich. Eine Evolution und zugleich magisch. Neben modernen Rhythmen und urigen Elementen verleiht ihr Klavierspiel dem Ganzen einen klassischen Touch. Die Kernaussagen sind so zeitlos wie aktuell. Freiheit, Gleichheit, Liebe. Sphärischer Indie – Pop, der den eigenen Herzschlag stärker spüren lässt.

Ala Cya: Voc, Git, Keys | Chris Tervooren: Vocals

 www.alacya.com

Eintritt: 10 €

Samstag, 18.7.2020, 20 Uhr

Hanna Sikasa, Dabless Kewoulo & Farhad Jooyenda

Soul, Reggae, Weltmusik – Konzert

Die drei Augsburger Künstler*innen Hanna Sikasa, Dabless Kewoulo und Farhad Jooyenda Sidiqi bringen sehr unterschiedliche musikalische Backgrounds mit. Ihre Songs erklingen in Englisch, Farsi oder Wolof – und die Zuhörer*innen werden sicher überrascht sein, wieviel sie „verstehen“, auch ohne Wörterbuch. Der Sound des Trios lässt sich durch gängige Kategorisierungen nicht fassen.
Hanna Sikasa: Gesang, Piano | Dabless Kewoulo: Gesang, Gitarre, Percussion | Farhad Jooyenda Gesang, Piano, Percussion
Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei. Spenden erwünscht

Dienstag, 21.7.2020, 20 Uhr

Ostermärsche, Friedenswochen und Antikriegstag. Sind die Rituale der Friedensbewegung noch zeitgemäß?

Gespräch

Seit 60 Jahren gibt es die Ostermärsche, seit 40 Jahren die Friedenswochen. Aktionen zur Befreiung vom Faschismus und der Antikriegstag sind weitere Beispiele für Rituale, die sich in den Friedensbewegungen herausgebildet haben. Doch es entwickeln sich auch neue Aktionsformen. Mit welchen Ritualen treten die Friedensbewegungen für eine friedliche Welt ein? Welche Bedeutung kommt ihnen heute zu? Sind die Rituale im Zeitalter der elektronischen Medien noch zeitgemäß? Mit diesen Fragen wird sich Kathrin Vogler (DIE LINKE) im Gespräch mit Klaus Stampfer (AFI) beschäftigen.

Augsburger Friedensinitiative (AFI) mit Evangelischem Forum Annahof und dem Friedensbüro

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Mittwoch, 22.7.2020, 20 Uhr

CASH-N-GO

A-Cappella, von Rock bis Jazz – Konzert

Das Augsburger A-Cappella-Phänomen CASH-N-GO schafft immer wieder mühelos den Spagat zwischen beeindruckender Gesangskultur und erstklassiger Unterhaltung. Mal ernsthaft, mal (selbst) ironisch, dabei immer leidenschaftlich und gesanglich brillant. Das Repertoire der sechs Musiker*innen erstreckt sich von Neuinterpretationen temporeicher Rock-, Pop- und R&B-Hits über launige Schlager bis hin zu emotionalen Balladen und anspruchsvollem Jazz.

Christina Bianco: Sopran | Thomas Haala: Countertenor | Wayne Wegener, Julian Dempf: Tenor | Thomas Steingruber: Bariton | Markus Schmoll: Bass  
www.cash-n-go.de

Eintritt: 12 €

Donnerstag, 23.7.2020, 20 Uhr

Les anches variées

Bach bis Balkan – Konzert

„L’anche“ ist das französische Wort für „Schilfrohr“ – das kleine Holzblättchen, das den Holzblasinstrumenten ihren Namen gibt: Oboe, Englischhorn, Sopransaxophon, Bassklarinette und Altflöte. Die beiden Solisten Elisabeth Traunbauer und Christian Elin beherrschen diese Instrumente virtuos in unterschiedlichsten Variationen. Gespielt werden Werke von Bach, Händel und Mozart, aber auch von Eugène Bozza und Francis Poulenc. Als i-Tüpfelchen kommen Jazz- und Balkanklänge mit Werken des österreichischen Jazz-Kontrabassisten Georg Breinschmid dazu. Ein Abend mit Klassik, Jazz und viel Holz.

Elisabeth Traunbauer: Oboe und Englischhorn, www.elisabethtraunbauer.jimdofree.com | Christian Elin: Bassklarinette und Sopransaxophon, www.christian-elin.de

Eintritt: 20 €

Freitag, 24.7.2020, 20.00 Uhr

HARRYCANE ORCHESTRA (Augsburg / Türkei)

Arabic-Jazz – Konzert

Das Harrycane Orchestra erkundet musikalisch Welten und Räume zwischen Jazz, orientalischen Rhythmen und arabischen Melodien. Mal bestimmt der türkische Gesang von Tarkan Yesil, mal die pure Improvisationsfreude aller beteiligten Musiker das Geschehen. Strenge Kompositionen stehen freier Gestaltung gegenüber, ergänzen sich oder lösen sich ineinander auf. Tarkan Yesil: Gesang/Riq | Joe T. Aykut: Cümbüc | Giuseppe Puzzo: Bass | David Kremer: Klavier/Komposition | Kay Fischer: Saxophon/Klarinette/Flöte | Harry Alt: Drums/Harmonium/Komposition
Eintritt: 10 €

Samstag, 25.7.2020 / 20.00 Uhr

WANG LI (China / Frankreich) – Sounds of God

Spirituelle Weltmusik – Konzert

Wang Li entfacht auf der Maultrommel und auf der chinesischen Mundorgel Hulusi ungeahnte Obertonmelodien und Rhythmen. Seine Musik umfasst das gesamte Spektrum an Schwingungsfeinheiten, die einer Maultrommel zu entlocken sind. Atemzüge und Vibrationen, Erinnerungen und Visionen – eine imaginäre Welt, die zugleich universell und persönlich ist. Geboren in Qingdao im Nordosten Chinas, zu Hause in Paris, bereiste Wang Li taoistische Tempel, sammelte antike Musikinstrumente und studierte schamanistische und taoistische Musiktraditionen.

Wang Li (Maultrommel, Mundorgel Hulusi)

Eintritt: 8 €

Dienstag, 28.7.2020, 20 Uhr

Kniefall. Krönung. Bruderkuss. Rituale in der Politik

Gespräch

Parteitage, emotionale Bundestagsdebatten, Ansprachen – all das sind Rituale der Demokratie: sie haben symbolische Wirkung, schaffen Identifikation und festigen Staat und Gesellschaft. Doch im Gegensatz zu den USA oder auch Frankreich kommt die Demokratie in Deutschland oft nüchtern daher: den Tag der Deutschen Einheit feiern hauptsächlich Funktionsträger*innen, Regierungserklärungen sind kein mediales Ereignis. Heute werden Forderungen nach staatstragenden Ritualen wieder lauter. Braucht unsere Demokratie mehr wirkmächtige Rituale? Korbinian Grabmeier im Gespräch mit Politiker*innen unterschiedlicher Parteien.

Eintritt frei. Ticket erforderlich. Online-Gebühr 1,90 €. Erwerb bei Bürgerinfo kostenfrei 

Donnerstag, 29.7.2020, 20 Uhr

MHA

Arabic Rap, Ska & Reggae – Konzert

Migration, Integration und Interkulturalität müssen nicht immer ernste Themen sein. Das beweist die Band, die sich selbstironisch „MHA“ nennt – Migrationshintergrund Augsburg. Die Mitglieder stammen aus Syrien, Italien und Deutschland und fanden bei Jam Sessions im Cafe Neruda zueinander. 2018 gewannen sie mit ihrer lebensfreudigen Mischung aus Rumba, Reggae und Rap in vier verschiedenen Sprachen den Zugvogel Slam in der Kresslesmühle, 2020 erschien ihr Debütalbum „Andiamo”. www.mha-augsburg.com
Eintritt

Veranstalter

St. Anna  
Link zum Veranstalter

Evangelisches Forum Annahof
Link zum Veranstalter

Friedensbüro
Link zum Veranstalter

Festival der Kulturen*
Link zum Veranstalter

Die Lange Kunstnacht
Link zum Veranstalter

Grandhotel Cosmopolis
Link zum Veranstalter

Jazzclub Augsburg e.V.
Link zum Veranstalter

Karman e.V.
Link zum Veranstalter

Kresslesmühle
Link zum Veranstalter

Moritzkirche
Link zum Veranstalter

Radlwoche
Link zum Veranstalter

Soho Stage
Link zum Veranstalter